Internationales Bildungs- und Sozialwerk e.V.
Sie sind hier » Startseite » Artikel: Menschen mit Autismus fördern
Montag,
23. April 2012

Menschen mit Autismus fördern

Montag, 23. April 2012
Nachfolgend ein Artikel aus der Zeitung "DM Alverde" von Febr. 2012 für Sie zum Nachlesen oder zum Download:

Menschen mit Autismus fördern


Menschen mit Autismus fördern-Autismusambulanz Wit

Wer das Wort Autismus hört, denkt häufig an außergewöhnliche Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten oder Begabungen. Tatsächlich hat Autismus unterschiedliche Erscheinungsformen, aus denen vielschichtige Probleme resultieren können.

Es ist eine tiefgreifende Behinderung der Wahrnehmung, des Sozialverhaltens und der Kommunikation. Die Autismusambulanz Wittenberg möchte Menschen mit Autismus in ihrer Entwicklung begleiten und fördern. Auch das soziale Umfeld wie die Familie, Kindergärten oder Schulen werden in die Arbeit integriert.

"Betroffenen Menschen fällt es beispielsweise schwer, soziale Situationen emzuschätzen und sich angemessen zu verhalten. So kommt es wiederholt zu Missverständnissen. Hier ist eine Aufklärung unserer Gesellschaft dringend notwendig", sagt die Projektinitiatorin Doreen Krumbiegel. Die Autismusambulanz bietet Einzel- und Gruppenförderungen, Sozialkompetenz-Trainings, Kita- und Schulbegleitungen, Ferienfahrten und vieles mehr an, um Kinder und Erwachsene mit Autismus bestmöglich in die Gesellschaft zu integrieren.

Das dm Fördergeld wurde in Material zur Fördeung des Sozialverhaltens, der Sprache, der Kognition und der Wahrnehmung investiert.



Wer Fragen rund ums Thema Autismus hat oder selbst Hilfe sucht, wendet sich an Heike Giesemann oder Doreen Krumbiegel von der Autismusambulanz Wittenberg, Telefon: 03491 4205842, E-Mail: autismus-wittenberg(at) int-bsw.de.
© 2021 Internationales Bildungs- und Sozialwerk e.V.