Internationales Bildungs- und Sozialwerk e.V.
Sie sind hier » Startseite » Artikel: Geburtstagsgeld für Hospiz gespendet
Montag,
29. Juli 2019

Geburtstagsgeld für Hospiz gespendet

Montag, 29. Juli 2019
Nachfolgend ein Zeitungsartikel aus der "HNA" vom 04.07.2019

Geburtstagsgeld für Hospiz gespendet

Gerhard Röß verzichtete auf Geschenke

Ernsthausen/Frankenberg - Gerhard Röß aus Ernsthausen hat 2000 Euro an das Stationäre Hospiz in Frankenberg gespendet. Dieser Betrag ist anlässlich einer Geburtstagsfeier zusammen-gekommen.
„Ich bin im Juni 70 Jahre alt geworden und habe den 80 Gästen schon bei der Einladung mitgeteilt, dass ich keine Geschenke möchte,sondern stattdessen eine Spendenbox aufstelle“, sagte der Ernsthäuser gegenüberder HNA.
Die Idee dazu habe seine Tochter gehabt. Er habe aber niemals damit gerechnet,dass soviel Geld zusammenkommen würde, so Röß, der sich danach bei jedem Gast persönlich bedankt hat.„Ich habe den Betrag nur ganz wenig aufgerundet“, betont er. Beim Hospiz wisse er,dass das Geld „eins zu eins“ verwendet werde.
„Wir finanzieren uns zwar zu 95 Prozent über die Pflegekassen, die restlichen fünf Prozent müssen wir aber mit Spenden abdecken“, sagte Hospizleiter Eddy Röse, der sich im Namen aller bedankte. Das mache pro Tag und Gast circa elf Euro aus.


FOTO: Susann Battefeld
© 2019 Internationales Bildungs- und Sozialwerk e.V.